Kategorie: Interviews

Die Geschichte von On Every Page beginnt 2015, als sich die Gießener Jungs zu einem Bandprojekt zusammengeschlossen haben - seither hat sich in der Band musikalisch so einiges getan. Darüber, über ihre aktuelle Position und über ihre Zukunftspläne habe ich mich mal mit ihnen unterhalten.
Die aus Duisburg stammende Band „ A Bond Between“ hatte mich zu Ihrem Konzert im November in Moers eingeladen. Ein Mix aus groovigem Death- und Trash Metal mit modernen Riffs und Breakdowns sorgten für ein mega gutes Konzert, welches ordentlich zu Party machen headbangen und Pogo einlud. Heute starte ich mit den Jungs das Interview.
Ich habe Señor Pilz getroffen und ein Interview mit Ihnen in Ihrem Proberaum gemacht. Das sagen sie selbst über sich: Wir können nicht singen. Aber das mit Bravour. Wir können einen Rembrandt nicht von einem Vermeer unterscheiden. Wir machen Musik, weil wir wollen, nicht weil wir können. Wir sind nicht schlecht, aber auch nicht gut (philosophisch betrachtet). Wir reden viel, viel zu viel. Wir sind laut und dreckig (manchmal stinken wir sogar). Wir nehmen uns selbst furchtbar ernst. Señor Pilz, wir mögen unseren Namen.
Nachdem es mehrfach verschoben wurde, konnte ich mich am 15.11. endlich mit den fünf von Convictive in deren Proberaum treffen. Neben Songwriting und Liveshows gings auch um die verschiedenen Besetzungswechsel.
Nachdem wir in diesem Jahr zum ersten Mal vom Laut & Hart Metalfestival in Solingen berichten durften, haben wir uns die drei Jungs, die hinter diesem großartigen Festival stecken, zu einem Interview geschnappt. Das ist tatsächlich sehr lang geworden, aber hier kamen so einige Punkte zur Sprache, die sicherlich für die eine oder andere Band interessant sein dürften. Wir von SYLB können, oder besser gesagt müssen, uns da teilweise tatsächlich anschließen.
Nachdem Fool The Masses uns mit ihrem Album "Welcome To The Big 7" doch überzeugen konnten, war es Zeit, Lea und den Jungs mal einige Fragen zu stellen. Dazu habe ich mich mit den fünf in ihrem Studio getroffen. DJ Vornax hat meine Fragen in englischer Sprache beantwortet, den Text findet ihr jeweils direkt unter meiner Übersetzung.
Ich habe Luzidity im Mai 2022 im Bahndamm Wermelskirchen zum ersten Mal live erlebt und war vom ersten bis zum letzten Ton ihres Auftritts mitgerissen. Ihre Musik ist melodisch, düster, schnell und unkonventionell. Mega geil! Noch vor Ort habe ich mir direkt mal ihre EP „Necromanity“ gesichert und später dann das neue Album „Forced To Kill“ auf Spotify klargemacht. Als wir uns neulich zufällig in Köln wieder über die Füße gelaufen sind haben mich die Jungs spontan zu ihrem vergangenen Livestream eingeladen – dort kam es dann auch spontan zu diesem Interview. Was mich interessiert hat und wie die Jungs meine Fragen beantwortet haben könnt ihr nun hier lesen!
Schon direkt nach ihrem Auftritt im Krachgarten hatte ich mit den Jungs von All Men Must Die vereinbart, dass wir uns mal zu einem Interview treffen. Zu dem ursprünglich geplanten Proberaumbesuch ist es zwar nicht gekommen, aber wir haben uns dann virtuell in Microsoft Teams getroffen. Da haben mir Fabian, Alex, Dom und Felix ein bisschen was zur Geschichte und Zukunft der Band und zu ihren musikalischen Vorlieben erzählt und auch noch einige andere Fragen beantwortet. Hagen konnte nicht teilnehmen, der war in Urlaub.
MANTIKOR ist nicht nur im Kreis Düren ein Begriff - sie haben sich in der Vergangenheit in weiten Teilen Deutschlands bereits einen Namen machen können. Ich freue mich riesig, dass sich die sympathischen Jungs aus meiner Heimat nun meinen Fragen gestellt haben!
Neben Infos über Bands gibt es auch spannende Sachen aus anderen Ecken zu hören. Deshalb freut es mich wahnsinnig, dass sich Andy vom Radiosender Metal4NRW zu einem Interview bereit erklärt hat.
Alle Inhalte geladen
Keine weiteren Inhalte verfügbar
Nach oben