Kategorie: Konzertberichte

Heute gibt's aber mit Disminded nur ein Genre, und das ist Death Metal. Normalerweise treten im Krachgarten eher Bands aus dem Rockbereich auf, über zwei dieser Shows haben wir schon berichtet. So war das Team vom Krachgarten ziemlich gespannt, wie die Resonanz sein würde. Die ist, um es vorweg zu nehmen, gut.
Normalerweise wäre diese Show wohl an mir vorbeigegangen, aber dank der Einladung von Eric bin ich dabei, als Illusions Fade, May The Tempest und Resist The Ocean dem Namen des Tsunami Club in Köln alle Ehre machen. Die drei Bands haben schon seit langem nicht mehr auf der Bühne gestanden und freuen sich, neben altbekannten Songs auch neue präsentieren zu können.
Heute ist es endlich soweit, das Hell Over Halen "The Awakening" Open Air in Emstek steht an. Vor mir liegen ungefähr 230km Anfahrt, das Hotel ist gebucht, die Wettervorhersage ist gut, der Tank ist voll, also rauf auf die erste Autobahn.
Wir hatten ja bereits über das Hell Over Halen "The Awakening" Open Air berichtet, das am 07.05. in Halen bei Emstek stattfindet. Zu dem Zeitpunkt stand die Running Order noch nicht fest, die habe ich jetzt aber vom Veranstalter erhalten.
Unter dem Motto "1 Tag - 11 Bands - Die Region erwacht..." wird es am 07.05. ziemlich laut in Halen beim Emstek. Halen? Kenne ich nur von Van Halen! :-D Anhand der Postleitzahl 49685 dachte ich, dass Emstek nahe bei Osnabrück liegt, aber Bremen und Oldenburg sind tatsächlich näher dran. Also geht es für mich am 07.05. auf die A1, um die knapp 230 km zurückzulegen.
Am vergangenen Samstag war's in Oer-Erkenschwick musikalisch recht entspannt, heute ist mal härtere Kost angesagt. Normalerweise bin ich nicht so der Typ, der schon beim Vorverkauf zuschlägt, da aber für diese Show immer wieder darauf hingewiesen wird, dass "noch ein paar" Tickets an der Abendkasse verfügbar sein werden, bestelle ich dann auch mein Ticket schon vorher.
Ihr werdet euch wahrscheinlich wundern, dass ich über eine Veranstaltung aus dem S-Clubraumcontest der Sparkasse Vest-Recklinghausen einen Bericht schreibe. Das hat aber einen ganz einfachen Grund: heute stehen auch Chasing Dreams auf der Bühne im JOEs, und die konnten mich mit ihrer Debüt-EP How It Was Supposed To Be schon mal überzeugen.
Als erstes steigen die fünf von The Muted Fox auf die Bühne des im ersten Stock gelegenen Konzertraums. Der Raum ist für einen Freitag erstaunlich gut gefüllt, und The Muted Fox haben nach der kurzfristigen Absage von Luxx ihre Setliste noch ein wenig erweitert.
In der Überschrift finden sich zwei Namen, die man fast schon als Institution hier in Nordrhein-Westfalen, und auch darüber hinaus, bezeichnen kann.
Alle Inhalte geladen
Keine weiteren Inhalte verfügbar
Nach oben