• Beiträge
  • News
  • Monosphere haben Live-Video zum Song “The Verdict” veröffentlicht
Autor:
Lesedauer ca. 2 min.

Monosphere haben Live-Video zum Song “The Verdict” veröffentlicht

Künstler:

Monosphere

Herkunft:

Mainz, Deutschland

Bandmitglieder:

Kevin Ernst (Gesang)
Max Rossol (Gitarre)
Valentin Noack (Gitarre)
Marlon Palm (Bassgitarre)
Rodney Fuchs (Schlagzeug)

Link:

Album:

Genre:

Progressive Metal, Post Metalcore, Mathcore

Erscheinungsdatum:

22.04.2022

Tracklist:

Fast ein halbes Jahr ist es bereits schon wieder her, dass Monosphere ihr Debütalbum The Puppeteer veröffentlicht haben. Das ist bei mir eigentlich nur deswegen knapp an der Höchstnote vorbeigeschrammt, damit noch ein wenig Luft nach oben ist und die Jungs überhaupt noch einen Ansporn für die nächsten Werke haben. 😀 Ende Dezember, also ungefähr einen Monat nach der Veröffentlichung von The Puppeteer, haben sich Monosphere auf den Weg nach Bremen gemacht, um dort auf einer 360°-Bühne eine Livesession einzuspielen. Das erste Video daraus ist jetzt veröffentlicht worden.

Dass die Jungs dafür einen meiner Lieblingssongs vom Album ausgewählt haben, nämlich The Verdict, freut mich ganz besonders, aber es hätte auch jeder andere Song von The Puppeteer werden können, denn Filler gibt es auf dem Album nicht. Wie Drummer Rodney erklärt, wäre der Song fast als Single veröffentlicht worden. Da es dazu nicht kam, war es dann aber eine ziemlich leichte Entscheidung, ihn für die Livesession auszuwählen. Das Statement von Rodney, der bei The Verdict von einer unkomplizierten Songstruktur spricht, möchte ich allerdings durch das Wort “verhältnismäßig” ergänzen. 😀 Unterstützung haben sich Monosphere für die Aufnahmen auch durch Emanuel Reichert-Lübbert geholt, der als Session-Gitarrist teilgenommen hat.

Die Triggerwarnung zu Beginn des Videos ist schon berechtigt, denn The Verdict ist einer der härteren Songs auf dem Album, der vor Mathcore-Riffs, Breaks und Blastbeats nur so strotzt. Und so werden die Jungs in eine Lichtshow getaucht, die, unter anderem mit einer Masse an Stroboskop-Blitzen, das Ganze perfekt in Szene setzt. In diesem Video kann ich mich auch davon überzeugen, dass ich den Satz aus meinem Review “… dazu passen auch die wechselnden Gesangsstile von Kevin, der mit Clean Vocals, Shouts und düsteren Growls sehr gut aufgestellt ist…” wohl auch zu einer Liveshow von Monosphere schreiben könnte. Clean Vocals sind ja live oft die Achillesferse einer Band, aber Kevin bewegt sich wohlweislich nur in dem Bereich, den er auch beherrscht. Daumen hoch auch dafür!

The Verdict ist einer von vier Songs, die sich auf der Trackliste der am 20.05. erscheinenden Monosphere live at Wanderlust Radialklang finden. Ich bin sehr gespannt, wie die Jungs die weiteren Tracks The Disconnect, The Marionette und I Am In Conflict, Pt. III visuell umgesetzt haben. Wer die genannten Genres mag und auch Bands wie Rolo Tomassi, Misery Signals, Der Weg Einer Freiheit, oder die in meinem Review genannten Sikth, Cult Of Luna, The Ocean oder die französische Avantgarde Metal-Band Hypno5e gern hört, sollte sich weder das Album The Puppeteer noch die Livesession entgehen lassen.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email