Autor:
Lesedauer ca. 2 min.

Hospital Revival mit Video zum neuen Song “Dead And Gone”

Künstler:

Hospital Revival

Herkunft:

Heidelberg, Deutschland

Bandmitglieder:

Tobi / Dr. B. (Gesang)
Daniel / Dirty D (Leadgitarre)
Yannik / Dr. B. (Rhythmusgitarre und Gesang)
Padde / Phatrick Phisher (Bassgitarre)
Fio / Patient Zero (Schlagzeug und Backgroundgesang)

Link:

Album:

Genre:

Hard Rock

Erscheinungsdatum:

18.09.2022

Tracklist:

Es gibt ja doch so einige Bands, die nicht in normalen Klamotten auf die Bühne kommen, sondern schon so eine Art “Band Identity” pflegen. Bei den großen Bands fallen mir da Behemoth oder Sabaton ein, aber auch in der Undergroundszene tun sich da speziell die Black Metal-Bands immer wieder mal hervor. Im Black Metal sind Hospital Revival zwar definitiv nicht unterwegs, aber auch sie belassen es nicht bei dem Bandnamen. Nicht nur, dass sie sich als Ärzte, Pfleger und Patient zeigen, auch ihre Pseudonyme, die ich unter “Bandmitglieder” dazugeschrieben habe, füllen den Bandnamen mit Leben. Und bei dieser Gelegenheit auch ein dickes Kompliment an denjenigen, der die Bandinfo geschrieben hat, ich kriegte beim Lesen das Grinsen nicht aus dem Gesicht. Allein schon der Begriff “Operation Hard Rock 2.0” ist großartig! 😀 Um sich so ein Konzept auszudenken, muss man schon besonders kreativ sein. Und das sind die Jungs seit dem Jahr 2019. Im Dezember 2020 wurde die erste EP ROSC veröffentlicht, und die fünf arbeiten weiter daran, “den Hard Rock wiederzubeleben”.  

Worum es in dem Song Dead And Gone geht, hat man eigentlich ziemlich schnell raus, wenn man sich das Video anschaut. Da passt die Kulisse tatsächlich wie A… auf Eimer; ein mehr oder weniger schrottreifes Gebäude und für die Einzelaufnahmen ein Zimmer, in dem noch nicht mal mehr Tapeten an den Wänden hängen. Sehr cool dann der Übergang zu den Aufnahmen mit der kompletten Band, wobei die sich schon ziemlich dünn machen müssen. Viel Platz ist in dem Zimmer, in dem nur noch die Tapeten an den Wänden und die Stehlampe daran erinnern, dass hier mal jemand gelebt hat, jedenfalls nicht. Und auch die Erinnerungsstücke aus den vergangenen Beziehungen tauchen überall im Gebäude, fast wie in einem Suchbild, noch ein letztes Mal auf, bevor auch sie zu Bruch gehen.

Musikalisch passiert das, was man von schnörkellosem Hard Rock ohne irgendwelchen Firlefanz erwarten darf, und das machen die Jungs richtig gut. Zum einen haben sie mit Tobi einen richtig guten Sänger am Start, der von Yannik und Fio auch klasse begleitet wird. Zum anderen kann sich auch die Instrumentenfraktion bei diesem Uptempo-Song gut in Szene setzen. Und was wäre ein Hard Rock-Song ohne ein sehr gediegenes Solo? Richtig, nur halb so gut. Also darf Daniel natürlich bei Dead And Gone zeigen, was er den Saiten seiner Gitarre so entlocken kann. Anzumerken wäre noch, dass im Video schon der neue Schlagzeuger Fio zu sehen ist. Fabse, der beim Songrecording noch dabei war, musste Hospital Revival leider aus privaten Gründen verlassen.

Zu hören ist Dead And Gone auf den diversen Streamingplattformen, und hier gibt’s das Video:

Diesen Beitrag teilen

Facebook
WhatsApp
Telegram
Email