• Beiträge
  • News
  • Disrooted haben Visualizer zum Song “Iron Flood” veröffentlicht
Autor:
Lesedauer ca. 2 min.

Disrooted haben Visualizer zum Song “Iron Flood” veröffentlicht

Künstler:

Disrooted

Herkunft:

Köln, Deutschland

Bandmitglieder:

Anton Varvikko (Bassgitarre und Gesang)
Luca Bonometti (Leadgitarre)
Marius Zemla (Rhythmusgitarre)
Ben Overmann (Schlagzeug)

Link:

Album:

Genre:

Melodic Death Metal

Erscheinungsdatum:

29.07.2022

Tracklist:

Der Bandname Disrooted taucht in unserem Redaktionsplan mittlerweile sehr regelmäßig auf, denn das Quartett aus Köln lässt mit neuem Material eigentlich nie lange auf sich warten. Nachdem wir ja schon von den ersten drei Singles sehr angetan waren, melden sie sich jetzt mit dem Visualizer zu Iron Flood. Auch für diesen Song konnten sie wieder einen Gastsänger gewinnen, nämlich Tim Demuth, der hier großartige Clean Vocals beisteuert. Ich konnte mit dem Namen zugegebenermaßen gar nichts anfangen, auch wenn er ja augenscheinlich kein Unbekannter in der Szene ist. Nicht nur unter seinem eigenen Namen ist er aktiv, sondern auch mit 3F2 Music. Da zeigt er, welch’ musikalische Bandbreite er aufzuweisen hat. Und jetzt halt Melodic Death Metal mit Disrooted.

In Iron Flood geben Disrooted erstmal ordentlich Gas, und die markanten Growls von Anton ballern aus meinen Kopfhörern. Mit drei Saiteninstrumenten ausgestattet und Ben an den Drums können Disrooted gleich mal wieder ordentlich Druck aufbauen. Da ist Headbanging fast schon Pflichtprogramm. Als dann Tim im Pre-Chorus einsteigt, kriege ich tatsächlich eine fette Gänsepelle. Wo kriegen Disrooted eigentlich immer diese großartigen Sänger her, von denen ich vorher noch nie gehört habe? 😀 Die Gesangsparts der beiden haben Disrooted hier genauso perfekt aufeinander abgestimmt, wie schon bei der Debütsingle Iconoclast (damals mit den Clean Vocals von Dan Picknell) und bei Dionysus’ Wings (mit Gianba Manenti). Sei es im fast schon dialogartig aufgebauten Part, aber auch beim gemeinsamen Gesang, der Kontrast zwischen Antons fiesen Shouts und Growls und den Clean Vocals von Tim ist beeindruckend. Nach der zweiten Strophe dann ein ruhiges Interlude einzubauen, das nach dem Gesang von Tim in ein schönes Gitarrensolo übergeht, ist auch so ein Griff, der von den großen Qualitäten im Songwriting zeugt. Die stellen die Männer von Disrooted auch mit ihrer vierten Single wieder mal problemlos unter Beweis.

Zu hören ist Iron Flood auf den diversen Streamingplattformen, und hier gibt’s den Visualizer:

Diesen Beitrag teilen

Facebook
WhatsApp
Telegram
Email